Zu meiner Person



Jeannine Kämpf-Vögtli

Nachdem ich meine obligatorische Schulzeit absolviert hatte, besuchte ich ein Jahr die Kunstgewerbeschule in Bern. Weiter kamen die Ausbildung zur Hochbauzeichnerin und einige Jahre Ausübung dieses Berufes dazu. Danach zog es mich in die Abteilung für Unterrichtsmedien im Inselspital Bern. Dort durfte ich wissenschaftliche Zeichnungen anfertigen. Später kamen meine zwei Kinder zur Welt, und jetzt, da sie älter sind, habe ich nach einigen Ausflügen in verschiedene Kunstrichtungen das Herz in der Glaskunst (Fusing) verloren.

Mehr über mich finden Sie in meinem Curriculum Vitae.