Was bedeutet "FUSING"?

Glas Fusing ist eine uralte Glasverarbeitungstechnik, die schon im alten Ägypten angewandt wurde. Fusing bedeutet das Zusammenschmelzen verschiedener Glasstücke. Hinter dieser Technik verbirgt sich nicht nur der Schmelzvorgang von Glasstücken im ersten, sondern auch das Formen der Glasstücke im zweiten Arbeitsschritt.

Ein grosses Hindernis beim Zusammenschmelzen von Glasstücken stellt die Kompatibilität der verwendeten Gläser dar. Durch entstehende Spannungsunterschiede bei inkompatiblen Gläsern besteht akute Bruchgefahr. Ohne Gefahr ist die Verwendung von Gläsern, die speziell für das Glasfusing entwickelt worden sind und deren Kompatibilität von der Glashütte (Firma für den Vertrieb von spez. angefertigten Gläsern) garantiert wird.

Der Brennvorgang, bei dem die ausgewählten Gläser miteinander verschmolzen werden, wird als Fullfuse-Brand bezeichnet. Das Glas wird nur erweicht, so dass es zu einer starken Verbindung innerhalb des Materials kommt.
Der zweite Brand dient in der Regel der Formgebung, wobei das Eigengewicht des erweichten Glases genutzt wird, um es auf einer Trägerform abzusenken oder auf einer Form zu überformen.

Die breite Farbpalette verschiedener Fusinggläser, einzelne sogar mit Gold oder Silber (iridierend) bedampft, eröffnet unbegrenzte kreative Gestaltungsmöglichkeiten.